vita

Therapeutischer Werdegang

Beschnuppern

In der ersten Therapiesitzung lernen wir uns kennen, Sie als Klient und ich. So wie ich ein Bild von Ihnen bekommen möchte, möchten Sie wissen, wie ich arbeite, wer ich bin und wie und wobei ich Ihnen helfen kann. Schließlich haben Sie eine Sorge, die sie jemandem anvertrauen möchten oder eine Sehnsucht. Und sie wünschen sich Unterstützung. Auch ein Blick in den Werdegang Ihres Therapeuten ist aufschlußreich.

Ein kurzer Überblick

Mein Weg zur Kunsttherapeutin begann über meine Liebe zum Zeichnen, Gestalten und Malen und später auch die zum GrafikDesign und zur Malerei. Parallel faszinierte mich stets die eigene Entwicklung und die meines Umfeldes. Das bedeutete zugleich Zeiten der Selbsterfahrung und Reflexion. Über eine Körpertherapieausbildung um die Jahrtausendwende entwickelte sich die Sehnsucht, meine kreativen Fähigkeiten therapeutisch anwenden zu können. Die Kunsttherapie durfte folgen und meine Praxis in Eitelborn im südlichen Westerwald nahe bei Montabaur steht.

Zu meinem Werdegang zählen in chronologischer Reihenfolge bis heute (oben) folgende Aus- und Fortbildungen.

Klientzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers

Conflict Imagination, Painting and Bilateral Stimulation – CIPBS

Klopfakupressur nach Emotional Freedom Techniques – EFT*

Heilpraktiker Psychotherapie – HPP

Clarity Process / Quantum Light Breath – QLB

Gewaltfreie Kommunikation – GfK

Kunsttherapie

Körpertherapie  • Atemarbeit und Meditation

Visuelle Kommunikation

 

Ich betrachte meine Lebenserfahrung als Bereicherung nicht nur für mich allein. So glaube ich damit auch andere in Ihrem Heilungsprozess unterstützen zu können. Ein Mensch in seinem Leid fühlt sich oft besser aufgehoben bei jemandem, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Weiterbildung und Lernen halte ich für eine wichtige Sache in meinem Leben und mit der Erteilung der Erlaubnis zur Heilpraktikerin im Gebiet Psychotherapie verpflichte ich mich, dies im regelmäßigen Turnus zu tun. Unterschiedliche Werkzeuge und Methoden können die Arbeit in der Praxis sinnvoll ergänzen. Im Moment vertiefe ich regelmäßig mein Können in der Klopfakupressur nach EFT* und ich freue mich Hilfe leisten zu dürfen bei weiteren Themen wie Entwöhnung vom Rauchen und anderen Lastern.

*„EFT“, Emotional Freedom Techniques, ist seit 2017 eine patentierte Marke. Meine Klopfakupressur basiert auf diesem Wissen und hat sich über meine Weiterbildungen bei Regina Herzog-Visscher verfeinert.

Ich bin Mitglied in einigen Kunstvereinen und beim Verband

Deutsche Gesellschaft für künstlerische Therapieformen

Sie finden mich auf anderen Plattformen wie Facebook und Xing,
wo Sie mich auch bewerten können, ebenso bei Sanego,
Heilverzeichnis, Gesunder-Mensch und bei Jameda. Meine Praxis liegt so ziemlich in der Mitte auf der B49-Strecke Koblenz und Montabaur und ist auch gut über Bad Ems oder Bendorf und Neuwied zu erreichen.

Übrigens: seit 2019 gibt es einen Tag der offenen Praxis. Immer am letzten Sonntag im Monat können Sie sich ganz entspannt einen Eindruck verschaffen und mich persönlich kennenlernen. 😉